Das Wichtigste zum IVV-Weinclub im Überblick

Wir über uns

Der UBS-Weinclub ist nun bereits 22 Jahre alt. In all den Jahren stand das Thema Wein im Zentrum unserer Clubaktivitäten, sei es anlässlich der zahlreichen Blinddegustationen, den grossen Jahresfeiern oder während unserer jährlichen Komitee-Ausflüge in die Weinregionen von Europa. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und lernen Sie uns kennen, hier sind Sie richtig.

Haben Sie noch Fragen? Unser Präsident, , beantwortet sie gerne. Oder schreiben Sie an:

UBS Verein "In Vino Veritas"
c/o Guy Forster ETQ8-FOG
Postfach
4002 Basel

News

Tipp des Monats von unserem Komitee-Mitglied Paul Burger

Wer die Walliser Syrahs mag und immer nur vergebens hofft, bei der Domaine Cornulus ihren Antica...> mehr
18.12.2016 , Moser Andreas

Halbjahresprogramm 2017 steht in den Grundzügen fest

Sie haben es sicher bemerkt - die neuen Veranstaltungen sind zwar noch nicht bis ins Detail ...> mehr
20.11.2016 , Moser Andreas

Für Schnäppchenjäger...

...haben wir in der Weinhandlung "Wyhuus am Rhy" in Basel (schaut rein unter Wyhuus am Rhy ) sei...> mehr
18.10.2016 , Moser Andreas

Tipp des Monats von unserem Komitee-Mitglied Rolf Lang

Erfreuliches ist am Sonntag gegen Abend geschehen. Da lächelt mich doch eine fast vergessene 12e...> mehr
11.10.2016 , Moser Andreas

> Weitere Einträge

Aktueller Weintipp

 

Guado al Tasso 2012

Antinori – Tenuta Guado al Tasso

Bolgheri, Italien

 

 

Bezugsquellen*:

- Mövenpick Weinkellerei

 

* Partner des IVV-Weinclubs

Die Anwesenden waren sich in einem Punkt einig: Weinspector-Ratings ab 95 Pkt sind wirklich ein Indiz für Klasse-Weine. Bei den weniger hoch bewerteten Weinen scheiden sich dann die Geister allerdings.

Als Sieger des Abends ging Antinori‘s Paradegewächs hervor, der unglaublich charmante Guado al Tasso.

Voluminös in der Nase präsentiert sich der Wein mit aromatischer Finesse und Frische und Aromen von Rosmarin, Minze, rote Beeren, Holunder und weisser Schokolade. Im Mund machen sich süssliche Tannine breit, rund und geschliffen. Das Extrakt ist vorzüglich und druckvoll, ohne überladen zu wirken. Der Abgang dem Stil des Weins entprechend extrem lange und trotzdem dezent.

Einmal geöffnet werden Sie erstaunt sein, wie schnell die Flasche leer sein wird (18.5/20)!


Vorangegangener Tipp:

 

Meritage 2007

Cedar Creek Estate Vinery

Okanagan Valley, British Columbia , Kanada

 

 

Bezugsquellen*:

- Keine (wenn verfügbar)

 

* Partner des IVV-Weinclubs

Kanada besser als USA? Wohl eher nicht, denn die von Guy Forster präsentierten Weine vermögen nicht die grossen Gewächse aus Kalifornien wie beispielsweise Stag‘s Leap, Joseph Phelps, Mount Veeder oder die üblichen Bekannten wie Opus One / Dominus herauszufordern. Erwähnenswert ist der Meritage von Cedar Creek.

Kräftige Nase, im Vordergrund reife Früchte, Pflaumen. Lauchnote im Hintergrund. Wohldosiertes leicht süssliches Extrakt, Runde, zugängliche Tannine. Schönes Süsse/Säure-Verhältnis. Im Verhältnis zur Nase/Gaumen ein deutlich zu kurzer Abgang. Das vorhandene Volumen sollte sich auch im Nachklang zeigen. Erinnert an einen Ripasso (16/20).